Europäisches Freiwilligenzentrum

Das Europäische Freiwilligenzentrum verfolgt das Ziel, dass eine Zusammenarbeit in der Gesellschaft erreicht werden kann, damit Solidarität entsteht und ein aktives bürgerliche Engagement. Ökonomische, politische und soziale Kompetenz spielen dabei eine Rolle und dessen ist sich das Europäische Freiwilligenzentrum durchaus bewusst. Das Europäische Freiwilligenzentrum möchte die Freiwilligenarbeit in ganz Europa fördern und die Infrastruktur dieser Tätigkeit weiter ausweiten. Außerdem sollen die Projekte erfolgreicher und effektiver werden.

Einst waren es zwei belgische Freiwilligenzentren, die zusammen mit einem Zentrum in Frankreich, einem in Großbritannien sowie einem Zentrum in Italien, die ein übergeordnetes Zentrum in insgesamt acht europäischen Ländern gründeten. 1990 wurde dann das Europäische Freiwilligenzentrum gegründet, zwei Jahre später bekam die Organisation den Titel der "Non-profit Organisation". 1995 wurde im Dezember der erste Europäische Tag der Freiwilligentätigkeit im Europäischen Parlament organisiert. Unterstützung erfuhr die Organisation unter anderem durch die UNESCO.

Zwischen 1993 und 2001 wurden viele verschiedene Programme verabschiedet, von denen die Öffentlichkeit über unterschiedliche Publikationen erfuhr. Wie die einzelnen Mitgliedsorganisationen will das Europäische Freiwilligenzentrum dafür sorgen, dass angegangene Projekte erfolgreicher werden, dass sich Menschen engagieren und das soziale Miteinander gefördert wird. Als Dachorganisation aller Freiwilligenzentren in Europa kommt es dem Europäischen Freiwilligenzentrum zu, Aktionen zu koordinieren und als Ansprechpartner bei Problemen zur Verfügung zu stehen.

Freiwilligenzentren gibt es in vielen großen Städten oder in einzelnen Regionen, die dann lokal zuständig sind. Nun arbeiten diese zwar unabhängig voneinander, ab und zu bedarf es aber einer übergeordneten Organisation. Hier kommt das Europäische Freiwilligenzentrum ins Spiel, welches als Dachorganisation über 88 Freiwilligenzentren gestellt ist. Es organisiert und verwaltet die Tätigkeit der Zentren und der Freiwilligen lokal, national und teilweise auch international. So entstand ein Netzwerk der einzelnen Freiwilligenzentren, verteilt über ganz Europa. Die Zentren arbeiten zusammen und unterstützen sich gegenseitig, außerdem werden die Tätigkeiten der Freiwilligen zu einem gewissen Maß beworben. Durch das Netzwerk können rund 17.000 Organisationen für Freiwilligentätigkeit erreicht werden.